Nina Fischer Geboren 1965 in Emden eee Maroan el Sani Geboren 1966 in Duisburg
Zusammenarbeit seit 1993. Leben und arbeiten in Berlin
In den Jahrzehnten seit den »Screen Tests« von Andy Warhol hat sich der Zwang der medialen Selbst-Präsenz in Posen ja nicht zuletzt in Berlin — Stichwort Loveparade — zur gesellschaftlichen Normalität entwickelt. In Fischer / el Sanis 10-Sekunden-Filmen (die mit Warhols »Screen Tests« ja gemeinsam haben, daß es sich um unbewegte bewegte Porträts handelt) wird nun diese Normalität ausgetrickst. Konzentriert darauf, Gedanken an die Zukunft in das Kamerobjektiv hineinzublicken, als könnte man sie so telekinetisch auf das Filmmaterial brennen, vergißt das Gesicht das Repertoire erlernter Posen, und selbst beim bekifften Nachtschwärmer wird ein nüchternes Porträt möglich. Aber vielleicht blitzt gerade dann zwar nicht immer Glamour, so doch in jedem Fall das Geheimnis einer möglichen Zukunft aus den glasigen Augen.
Auszug aus dem Katalogtext »Phantom Zukunft« von Jörg Heiser